Gottesdienst oder Götzendienst

Götzendienst – heute wie damals… oder Gottesdienst

Schlachter 2000

1. Samuel 15

19 Warum hast du denn der Stimme des Herrn nicht gehorcht, sondern bist über die Beute hergefallen und hast getan, was böse ist in den Augen des Herrn?

20 Und Saul antwortete dem Samuel: Ich habe doch der Stimme des Herrn gehorcht und bin den Weg gezogen, den mich der Herr sandte, und habe Agag, den König von Amalek, hergebracht und an den Amalekitern den Bann vollstreckt!

21 Aber das Volk hat von der Beute genommen, Schafe und Rinder, das Beste des Gebannten, um es dem Herrn, deinem Gott, in Gilgal zu opfern!

22 Samuel aber sprach zu Saul: Hat der Herr dasselbe Wohlgefallen an Schlachtopfern und Brandopfern wie daran, dass man der Stimme des Herrn gehorcht? Siehe, Gehorsam ist besser als Schlachtopfer und Folgsamkeit[b] besser als das Fett von Widdern!

23 Denn Ungehorsam ist [wie] die Sünde der Wahrsagerei, und Widerspenstigkeit ist [wie] Abgötterei und Götzendienst. Weil du nun das Wort des Herrn verworfen hast, so hat er dich verworfen, dass du nicht mehr König sein sollst!

Hoffnung für alle übersetzt es zum besseren Verständnis

22 Es ist besser, auf den Herrn zu hören, als ihm das beste Opfer zu bringen. 23 Auflehnung ist ebenso schlimm wie Zauberei, und Eigensinn ist nichts anderes als Götzendienst.

Hier sehen wir, dass ein rebellisches Wesen und Stolz als Charaktereigenschaft gepaart mit Ungehorsam oder nur Teilgehorsam in Gottes Augen verwerflich ist. Dank sei Gott, dass wir durch die Gnade und Vergebung Jesu frei davon werden können.

2. Mose 20

2 Ich bin der Herr, dein Gott, der ich dich aus dem Land Ägypten, aus dem Haus der Knechtschaft, herausgeführt habe.

3 Du sollst keine anderen Götter neben mir haben!

4 Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was in den Wassern, unter der Erde ist.

Beim Götzendienst treten an die Stelle des unsichtbaren Gottes sichtbare Darstellungen in Menschen- und Tiergestalt, die ihren Ursprung in dämonischen Mächten haben. Durchforsche Dein Haus, ob Du irgendetwas findest was anderen Göttern gleich ist, oder ihnen Ehre gibt. Auch wenn Du ihnen nicht bewusst dienst, stellen sie eine persönliche Bedrohung dar. Bei den vielen touristischen Aktivitäten der letzten Jahrzehnte, können sich schon so einige Souvenire angesammelt haben. Als Christ solltest Du dies weder kaufen noch behalten, oder als Geschenk annehmen.

Im neuen Testament bringt diese Sünde den Ausschluss vom Reich Gottes mit sich – siehe 1. Korinther 6, Verse 9-10. In Epheser 5, 5 und Kolosser 3, 5 wird der Geiz als Götzendienst bezeichnet.

Kolosser 3

Ermahnung zu einem heiligen Wandel und zu gegenseitiger Liebe

Tötet daher eure Glieder, die auf Erden sind: Unzucht, Unreinheit, Leidenschaft, böse Lust und die Habsucht, die Götzendienst ist;

um dieser Dinge willen kommt der Zorn Gottes über die Söhne des Ungehorsams;

unter ihnen seid auch ihr einst gewandelt, als ihr in diesen Dingen lebtet.

Jetzt aber legt auch ihr das alles ab — Zorn, Wut, Bosheit, Lästerung, hässliche Redensarten aus eurem Mund.

Der moderne Götzendienst beinhaltet alles, was als Ersatzbefriedigung den Platz von der Gemeinschaft mit dem Gott der Bibel einnimmt. Das kann vieles sein…was ist dir am Wichtigsten in deinem Leben… womit verbringst Du Deine Zeit, was raubt Dir unnötig die Kraft und wie und wofür gibst Du dein Geld aus. Nur so einige Ideen…Gott Fussball, Idole wie Sportler, Schauspieler oder Musiker, Statussymbole… Das sind Bereiche, wo wir uns immer wieder hinterfragen dürfen… und auch demütig beten, Herr, was missfällt Dir. Bitte zeige mir und hilf mir zu gehorchen.

1. Johannes 5

20 Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns Verständnis gegeben hat, damit wir den Wahrhaftigen erkennen. Und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben.

21 Kinder, hütet euch vor den Götzen! Amen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.