Archiv der Kategorie: Allgemein

Buße

Wir leben in einer Zeit großer Ablenkungen.

Wir haben die Wahl, wie und mit wem wir unsere Zeit verbringen, unsere Energie einsetzen, unser Geld ausgeben.

Der Herr hat mir eine Situation gezeigt, in der ich Buße oder Umkehr besser verstehen kann. Als ich mit meinem Auto auf einer Straße fuhr, sagte mir der Geist plötzlich, ich solle umkehren. Es war eine Hauptstraße mit viel Gegenverkehr. Und ich dachte, das ist einfach nicht möglich. Als ich weiter fuhr, kam ich in einen Kreisverkehr mit mehreren Ausfahrten, nahm die letzte Ausfahrt und fuhr in die entgegengesetzte Richtung zurück. Wenn der Geist uns zur Buße ruft, dann gibt er uns immer Gnade und die Gelegenheit dazu. Diese Gnade ist für die Demütigen gedacht, die erkennen, dass sie in Bereichen ihres Lebensstils nicht mit dem Wort Gottes übereinstimmen. Was ist nun die biblische Bedeutung der Buße? Das griechische Wort metanoeo impliziert eine Veränderung, ein Umdenken, einen Sinneswandel. Alles beginnt mit einer neuen Denkweise. Ein Umdenken ist nur möglich, wenn wir Zeit mit GOTT und in der Bibel verbringen. Dies sollte unsere erste Priorität im Leben werden. Gedanken werden zu Gefühlen und Gefühle zu Handlungen, und die falschen Handlungen werden Sünde genannt. Ich glaube, das ist unser größter Kampf. Der Kampf gegen unsere sündige Natur, unser Fleisch. Wir alle stehen diesen Kämpfen gegenüber. Aber wie können wir sie überwinden oder bereuen. Bitte lesen Sie Galater 5 Verse 16 bis 25.

In 2. Chronik 7 Verse 14 und 15 heißt es:

14 und Mein Volk, das nach Meinem Namen gerufen ist, erniedrigt sich und betet und sucht (sehnt sich, verlangt als Notwendigkeit) Mein Angesicht und wendet sich ab von ihren bösen Wegen, dann werde Ich [sie] vom Himmel her hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen. 15 Nun werden meine Augen offen sein und meine Ohren aufmerksam auf das Gebet, das an diesem Ort dargebracht wird. 

Lass uns also nicht an der Bosheit der Endzeit teilhaben. Wie Geld zu verdienen und es zu verschwenden, oder täglich Stunden  vor dem Fernseher zu sitzen, anstatt zu beten und die Bibel zu lesen. Geben wir unserem Erlöser mehr Zeit und zeigen IHM, wie sehr wie IHN lieben. ER hat uns zuerst geliebt und SEIN Leben gegeben, damit wir Gemeinschaft mit unserem himmlischen Vater haben können.

Mögest du gesegnet sein, während du die Wahrheit suchst.

Shalom Sabine

Nimm die Sichel

Und der Geist spricht:

ICH VERTEILE SICHELN !!!

Johannes 4,

34 Jesus spricht zu ihnen: Meine Speise ist die, dass ich den Willen dessen tue, der mich gesandt hat, und sein Werk vollbringe.

35 Sagt ihr nicht: Es sind noch vier Monate, dann kommt die Ernte? Siehe, ich sage euch: Hebt eure Augen auf und seht die Felder an; sie sind schon weiß zur Ernte.

36 Und wer erntet, der empfängt Lohn und sammelt Frucht zum ewigen Leben, damit sich der Sämann und der Schnitter miteinander freuen.

In der Gegend wo ich wohne gibt es sehr viele Streuobstwiesen und Felder mit Flurbereinigungswegen. Plötzlich hat der Herr mir die geistigen Augen aufgetan. Und ich sah um mich herum die Felder ganz weiß und darauf standen jeweils Engel mit einer Sichel in der Hand. Und ein Engel gab mir eine Sichel. Und ich sagte, o.k. Herr ich weiß was Du meinst. Viele sind bereit das Evangelium, die gute Botschaft von Jesus Christus zu hören.

Matthäus 9,

36 Als er aber die Volksmenge sah, empfand er Mitleid mit ihnen, weil sie ermattet und vernachlässigt waren wie Schafe, die keinen Hirten haben.

37 Da sprach er zu seinen Jüngern: Die Ernte ist groß, aber es sind wenige Arbeiter.

38 Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte aussende!

Weiterhin sah ich eine Gestalt vor dem Engel stehen, die ganz in weiß gekleidet war. Als der Engel dieser Person die Sichel überreichte, zog er das Innenfutter aus seiner rechten Tasche und deutete damit an, ich kann sie nicht nehmen, denn ich hab nichts. Es hat sich wie eine Entschuldigung angefühlt. Gleichzeitig sah ich dann auf der linken Seite eine kleine dunkle, finstere Gestalt neben der Person stehen, die er das was sie hat aus einer löchrigen Innentasche gezogen hat. Ich hatte den Eindruck, dass der Geist auf den Bereich der Habsucht hinzielt. Er möchte uns sagen, dass wir das was wir haben an Finanzen, Einkommen, Talenten, Kraft, Freizeit etc. nicht in unseren eigenen Lüsten und Begierden verschwenden sollen. Er möchte mehr von Dir, als Du bisher bereit warst IHM zu geben, damit Du für die Ernte befähigt bist und ausgesandt werden kannst als Arbeiter in seiner Ernte. Dann ist nicht mehr soviel Raum dafür was wir gerne wollen.

Jakobus 4

Ihr bittet und bekommt es nicht, weil ihr in böser Absicht bittet, um es in euren Lüsten zu vergeuden

1 Petrus

Da nun Christus für uns im Fleisch gelitten hat, so wappnet auch ihr euch mit derselben Gesinnung[a]; denn wer im Fleisch gelitten hat, der hat mit der Sünde abgeschlossen,

um die noch verbleibende Zeit im Fleisch nicht mehr den Lüsten der Menschen zu leben, sondern dem Willen Gottes.

Denn es ist für uns genug, dass wir die vergangene Zeit des Lebens nach dem Willen der Heiden zugebracht haben, indem wir uns gehen ließen in Ausschweifungen, Begierden, Trunksucht, Belustigungen, Trinkgelagen und frevelhaftem Götzendienst.

Es ist nicht die Zeit Entschuldigungen zu haben, denn wenn Du die Sichel nimmst, dann ist es die Befähigung mit den Gaben, die der Herr Dir gegeben hat, die Seelenernte einzuholen. Vielleicht hat er auch schon vor längerer Zeit zu Dir gesprochen, was Du tun sollst, oder was Er von Dir möchte. Den Plan Gottes für Dein Leben zu erkennen und umzusetzen. Der Heilige Geist wird weiterhin auf alles Fleisch ausgegossen und viele seiner Kinder sind sich einig. Es kommt eine große Erweckung, die aber bei Dir und mir anfängt. Die Bereitschaft, dein Leben neu auf Gott auszurichten, zuerst nach seinem Reich trachten, nach seiner Gerechtigkeit. siehe Matthäus 6, 33. Unser Fokus sollte nicht sein, Ich – mich – meiner – mir, Herr segne alle vier. Unser Fokus sollte sein, Vater unser im Himmel, geheiligt werde Dein Name, Dein Reich komme in mir und um mich, Dein Wille geschehe in mir und um mich…

Da wo Du lebst, sind auch weiße Felder und da stehen die Engel, und sie warten auf Dich um die Sichel zu nehmen…

Möge der Herr Dich segnen und ausrüsten für das was vor Dir liegt. SHALOM

 

Ewige Wahrheit

Der Tausch am Kreuz
vor knapp 2000 Jahren hat an einem Kreuz in Nahen Osten, genauer gesagt in Jerusalem, ein Tausch stattgefunden. Ein zeitloser Tausch, gültig für jeden Menschen, der die Entscheidung fällt, ein Nachfolger dieses Jesus Christus zu werden. Derek Prince, ein englischer Philosophieprofessor, der als junger Soldat im 2. Weltkrieg in Israel Jesus kennenlernte hat diesen Tausch kurz zusammengefasst.
Du kannst es selbst in den angegebenen Bibelstellen nachlesen, dort wirst Du viele Wahrheiten entdecken und Du darfst sie für Dich persönlich in Anspruch nehmen, denn das Evangelium ist die gute Botschaft, von Jesus der alles für Dich getan hat. Er hat es vollbracht, alle Ehre dem Lamm Gottes und zugleich dem Löwen von Judah.

1. Jesus wurde bestraft damit du Vergebung empfangen kannst. Jesaja 53:4-5

2. Jesus wurde verwundet damit du Heilung empfangen kannst
Jesaja 53:4-5 und 1. Petrus 2:24

3. Jesus wurde zu deiner Sünde gemacht damit seine Gerechtigkeit dich gerecht machen kann
Jesaja 53:10 und 2. Korinther 5:21

4. Jesus starb deinen Tod damit du sein Leben empfangen kannst
Hebräer 2:9

5. Jesus ertrug Armut damit du Teil an seinem Reichtum haben kannst.
2. Korinther 8:9 und 12:2

6. Jesus nahm deine Schande damit du an seiner Herrlichkeit teilhaben kannst
Hebräer 2:9 und 12:2

7. Jesus ertrug deine Ablehnung damit du Annahme bei Gott finden kannst
Matthäus 27:36-51 und Epheser 1:5-6

8. Jesus wurde zum Fluch damit du Segen empfangen kannst
Galater 3:13-14

9. Jesus wurde durch den Tod vom Leben abgeschnitten damit du für ewig mit Gott verbunden sein kannst
Jesaja 53:8

10. Unser alter Mensch wurde mit ihm getötet damit der neue Mensch in uns lebendig werden kann
Römer 6:6

Mögest Du alles empfangen was ER für DICH am Kreuz von Golgatha getan hat…

shalom sendet Sabine

Gottes Gnade

Was ist Gottes Gnade – oder besser wie ist Gottes Gnade…

vor vielen Jahren, als ich noch nicht an Jesus gläubig war, hat mir eine evangelische Pastorenehefrau dieses Gedicht auf eine schöne Karte geschrieben. Kurz danach hat mich dann Jesus errettet. Als ich es las habe ich geweint, wusste jedoch nicht so richtig warum. Seither haben diese Zeilen einen tiefen Platz in meinem Herzen gefunden und ich bete, dass ER auch DICH berührt und zu sich zieht.

Wie ein Morgenlicht

Ich wünsche dir nicht ein Leben ohne Entbehrung, ein Leben ohne Schmerz, ein Leben ohne Störung. Was solltest du mit einem solchen Leben?

Ich wünsche dir aber, dass du bewahrt sein mögest an Leib und Seele. Dass dich einer trägt und schützt und dich durch alles, was dir geschieht, deinem Ziel entgegenführt.

Dass du unberührt bleiben mögest von Trauer, unberührt vom Schicksal anderer Menschen, das wünsche ich dir nicht. So unbedacht soll man nicht wünschen.

Ich wünsche dir aber, dass dich immer wieder etwas berührt, das ich dir nicht recht beschreiben kann.

Es heißt Gnade.

Es ist ein altes Wort, aber wer sie erfährt, für den ist sie wie ein Morgenlicht.

Man kann sie nicht wollen und erzwingen, aber wenn sie dich berührt, dann weißt du: Es ist gut.

Jörg Zink

Habe diese beiden Bibelstellen gefunden:

Johannes 1

15 Johannes legte Zeugnis ab von ihm, rief und sprach: Dieser war es, von dem ich sagte: Der nach mir kommt, ist vor mir gewesen, denn er war eher als ich.

16 Und aus seiner Fülle haben wir alle empfangen Gnade um Gnade.

17 Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben; die Gnade und die Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden.

Vor einigen Tagen hörte ich einen Prediger die Gnade Gottes so erklären:

Stelle Dir vor, Du hast ein Kind und es wird brutal ermordet. Dann gibt es drei Möglichkeiten, wie Du in Deinem großen Schmerz reagieren kannst.

  1. Du kannst ihn umbringen – das nennt man Rache
  2. Du kannst es dem Gericht überlassen – das nennt man Gerechtigkeit
  3. Du kannst ihm vergeben, das nennt man Barmherzigkeit.

Was hat nun Gott für uns getan. Er ist der liebevollste Vater im Universum. Nicht nur hat ER seinen einzigen Sohn für unsere Sünden ans Kreuz nageln lassen. Deine und meine Sünden haben Jesus umgebracht. Sondern er hat uns auch vergeben, wenn wir ihn um Vergebung bitten, weiterhin hat er uns als Söhne und Töchter adoptiert und er liebt uns genauso, wie er Jesus liebt.

Das ist die Gnade Gottes !!!

Shalom wünscht Sabine

Die Geistestaufe

Der Heilige Geist ist wie diese Taube, die auf Dich schaut und wartet bis Du sie bittest zu kommen…

Hier einige kurze Bibelverse die Du gerne im Selbststudium erforschen darfst.

Matthäus 3, 11 * Markus1, 8 * Lukas 3, 16 * Johannes 1, 33 * Apostelgeschichte 1, 5 * und * Apostelgeschichte 11, 16

Die Geistestaufe wurde von Johannes vorhergesagt und war zum ersten Mal an Pfingsten sichtbar (Apg. 2) Einer der Zwecke war, die Gläubigen zu einem Teil des Leibes Christi zu machen oder besser gesagt zu vereinigen. Ein andere Bedeutung ist “ Die Kraft aus der Höhe“ siehe Lukas 24, 48-49. Sie ist die Ausrüstung zum effektiven Dienst für Gott.

Begib Dich in seine Schule und lass Dich stärken und befähigen IHM zu dienen. Nicht was Menschen sagen ist wichtig. Sondern das was ER in seinem Wort, der Bibel, sagt in wichtig.

Lass die Worte, die ICH dir sage, mein Kind, WICHTIG sein.. und die Worte, die dir Menschen sagen NICHTIG sein.

Der Herr segne Dich während Du weiterhin nach Wahrheit suchst. Shalom

Ein Weckruf zur Umkehr…


Liebe Lions und Freunde…

manche von Euch werden wissen, dass wir vom 06.10. bis 13.10. eine 7 – tägige Tour in Israel gemacht haben. Unserem Herrn Yeshua sei alle Ehre dafür.

Es ist ein Vorrecht das heilige Land zu bereisen und in den Fußspuren von Jesus zu laufen. Wir wurden alle tief an den Herzen berührt. Jedoch kam ein sehr schweres Wort an der Klagemauer und es klingt noch ständig in meinen geistlichen Ohren. Es war am Yom Kippur dem höchsten Feiertag der Juden. Die Nation betet und fastet und bekennt ihre Sünden vor Gott.

Das Wort war: DEIN VOLK ist BÖSE !!!

Ich war erst mal total geschockt. Konnte gar nichts mehr sagen und wusste nicht was ich tun sollte. Nach einer Weile innehalten und den Herrn fragen kamen einige Bibelstellen, die im Anschluss stehen. Am Samstag darauf waren wir im Gottesdienst auf dem Berg Carmel. Dort habe ich dann gehört, dass ein Attentat auf die Synagoge in Halle ausgeübt wurde. Preis den Herrn – es wurden nur 2 Menschen erschossen. Anscheinend wollte der Attentäter mit 4 kg Sprengstoff in die Synagoge eindringen und alles in die Luft sprengen. Es waren ca. 80 Juden dort zum Gebet versammelt. Wie kann das sein?… wir sind eine Nation, die soviel Blutschuld an dem jüdischen Volk hat. Wir haben 6 Millionen Juden grausam umgebracht. Nun mögen wir die Entschuldigung haben… ja, das waren ja unsere Vorväter. Doch was ist heute, wir sehen zu wie der Geist des Antisemitismus weiter weht. Wir sind teilweise nicht mal betroffen. Sondern es ist nur eine weitere Sensation im TV. Wir lassen uns von der negativen und oftmals völlig falschen Berichterstattung über die Medien so beeinflussen und sind abgestumpft.

Wir umarmen die Immigranten aus den islamischen Nationen mehr als SEIN Volk in Israel.

Warum ich das schreibe hat einen Grund. Ich versuche herauszufinden was der Herr mir und uns allen dadurch sagen möchte.

BETET !!! betet für unsere Bundesregierung, dass sie Israel segnet und dem Land Gutes tut. Betet, dass unsere Politiker weise und Gott geführte Entscheidungen treffen. Betet, dass Gesetze entstehen, die seinem Volk… was auch uns als Gläubige an Jesus beinhaltet… segnen und beschützen. Wir sind das Salz und das Licht. Wir dürfen um Gnade flehen vor seinem heiligen Thron… durch den Kreuzesstod von Jesus ist uns das möglich. Lasst uns immer wieder weg schauen, von unseren eigenen Problemen, Sorgen und Schmerzen und teilweise auch das Kreuz Jesu mittragen, was bedeutet eine gewisse Leidensbereitschaft und Ablehnung von Menschen zu ertragen.

Der Herr liebt unsere Nation und wir haben viel Wohlstand erlangt. Uns geht es wirtschaftlich besser als den meisten Ländern auf der Welt. Wir sollten dankbar sein und eine gebendes und segnendes Herz und Geldbeutel haben.

Der Herr hat unser Land mit Wohlstand und Frieden gesegnet, der Herr hat uns allen viele Sünden vergeben, persönliche und auch die Naziverbrechen unserer Vorväter… der Herr ist gut…

Doch wir klagen ihn immer noch an… wir sind geldgierig und sind nicht mal bereit den Erstling unseres Einkommens IHM zu geben. Er hat uns mit Arbeitsplätzen und Häusern, Autos, Reisen gesegnet. Wir leben in Ausschweifung und Unzucht, sexuelle Unmoral bis hin zu perversen Praktiken… unser Leben kreist sich nur um das was uns Vorteile und Wohlstand bringt… wir bekennen Herr, Herr… doch sind wir überhaupt bereit Zeit mit Ihm und in seinem Wort zu verbringen?… Wir zimmern uns ein Evangelium im Internet und you tube zusammen, das unser Fleisch, unser ich kitzelt, ohne überhaupt zu wissen wie Jesus und der Heilige Geist ist… sein Wesen und seine Stimme zu kennen. Sollte der ewige Gott da Freude an uns haben…

Wir als seine Botschafter müssen umkehren und zurück zur ersten Liebe… mein Volk kommt um aus Mangel an Erkenntnis… ja Herr, wir haben weder Dich erkannt, noch wo wir gerade stehen.

Möge dieses Wort tief in unsere Herzen gehen und viel Segen freisetzen.

Warum kommst Du nicht?…

Seit einigen Tagen habe ich immer wieder diese Frage vom Herrn in meinen Gedanken…

WARUM KOMMT MEIN VOLK NICHT ZU MIR?… und nach dem ich es einige Male gehört habe, sagte ich… Ich weiß es nicht… es war eine sehr klare Frage… aber dahinter ist ein große Aussage bzw. Bedeutung für uns alle zu finden… einerseits glaube ich, dass unser Himmlischer Vater sehr enttäuscht ist, weil wir ihn nicht suchen und Zeit mit IHM verbringen… häufig verwechseln wir das mit guten Werken tun, in Gottesdienste gehen oder unsere eigenen christlichen Anstrengungen zu praktizieren. All das ist gut… aber da gibt es einen Platz den unser Gott in deinem Herzen haben möchte, der soviel wichtiger ist als… das was wir denken, was in seinen Augen richtig ist.

Manche von uns kommen nicht, weil wir wissen, da ist Sünde und TUN was Ihm nicht gefällt. Manche von uns kommen nicht weil wir die Ausrede der keine Zeit, keine Kraft und kein Geld gebrauchen. Manche von uns kommen nicht weil wir glauben er weiß nicht und kann uns nicht helfen und manche von uns kommen nicht weil wir von soviel Wünschen festgehalten werden, die uns Zeit, Kraft und Geld kosten sie zu erfüllen.

Selbst wenn das so ist… sagt Gott zu Dir.. KOMM zu mir… nur ich habe Worte des Lebens… aber ich gebe Dir die Entscheidung zu wählen… so wie ich es damals bei Adam und Eva tat.

Warum schreibe ich das… um Dir zu sagen, egal wo du bist, was du tust oder besser lassen solltest er liebt Dich und möchte Anteil an Deinem Leben haben. Aber wenn, Du kommst, sei gewiss, Er wird durch seinen Heiligen Geist sprechen… und dann ein gutes Gebet:

Herr gib mir einen willigen Geist und erschaffe in mir ein reines Herz. Führe mich in eine tiefe Busse zurück zu Dir… zur ersten Liebe… eines Tages werde ich vor Dir stehen und Rechenschaft ablegen müssen wie ich mein Leben geführt habe, mögest Du mich anlächeln können und sagen gut gemacht, mein Geliebter, meine Geliebte… meine Braut.

siehe 2. Chronik 7 Vers 14 und Matthäus 6 Vers 33

 

Ein Wort vom Kreuz

als ich da hing, sah ich Dich.

Ich sah, dass Du Erlösung brauchst, sonst hätte ich das Leid nicht erdulden können. Ich sah, dass durch Dein Leben mich viele Menschen kennenlernen werden, ich sah Deine Schmerzen, Deine Trauer, Deine Verzweiflung. Ich sah Deine Einsamkeit und hörte Dein Schreien. Für Dich habe ich es vollbracht. Mein Kreuz getragen und hatte Dich immer vor Augen.

Dein Geliebter in Ewigkeit Jesus Christus

Komm… nah…

Mein Kind, komm und stehe unter den Wasserfall meines Segens und meiner Salbung. Erlaube mir, mein Wasser über dich fließen zu lassen und dich zu erfrischen. Denn du bist lange und hart gerannt und der Staub hat sich auf dir angesammelt. Erlaube mir heute, dich wieder neu zu stärken.

Komm zu mir, damit ich alles weg spülen kann, was nicht von mir ist. Erlaube mir, alles zu entfernen, was dich daran hindern könnte, in der Fülle von dem zu stehen, wozu ich dich berufen habe, sagt der Herr.

Ich liebe dich so sehr und ich wünsche mir, dass du mit meinem sanften Joch auf deinen Schultern und leuchtend in der Kraft meiner Salbung, hervorgehoben dastehst. Wenn du das Land betrittst, das du in meinem Namen einnehmen sollst und du mein Joch trägst und mit meiner Kraft scheinst, dann flieht der Feind, weil er mich in dir und durch dich wirken sieht.
Versuche also nicht, ganz alleine Krieg zu führen. Versuche nicht, dies in deiner eigenen Kraft zu tun. Komm und stehe unter meinem Wasserfall und erlaube mir, dich wahrhaftig zu befähigen, dieses Land in meinem Namen einzunehmen. Amen.

Ein Wort von Denise Jordan

Gemeinschaft mit … ?

dem   H e i l i g e n    G e i s t  …

2 Korinther 13:12-13 Schlachter 2000  12 Grüßt einander mit einem heiligen Kuss! Es grüßen euch alle Heiligen. 13 Die Gnade des Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen! Amen.

Was bedeutet es Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist zu haben?… Zu aller erst musst Du es wollen und ein Verlangen danach entwickeln IHN, die 3. Person der Trinität kennen zu lernen. Wie jede Beziehung und jeden Menschen den Du näher kommen möchtest braucht es eine persönliche Einladung und die Bereitschaft Zeit mitzubringen. Es setzt eine gewisse Liebe und Sympathie voraus damit Du das überhaupt tust. Das Vertrauen kommt dann mit der Zeit und den Erfahrungen die Du mit IHM machst. In der Bibel wird der Heilige Geist oft in Symbolik oder Wesensarten beschrieben, wie Wind, Wasser, Licht, Taube etc. aber wenn Du selbst über ein Wortstudium des Heiligen Geistes gehst, wirst Du sehr schnell erkennen, dass ER eine Persönlichkeit ist und nicht nur eine übernatürliche Kraft, die man fürchten muss. Der Heilige Geist sucht Menschen wie Dich und mich denen er sich offenbaren möchte. Er ist sehr sanft voll und kann leicht betrübt werden, vor allem habe ich das persönlich oft gespürt… wenn wir Menschen Worte sprechen, die nicht liebevoll sind. Er ist eben heilig und dieses Heilig sein ist für uns als normale Menschen nicht zu verstehen, sondern nur zu erfahren um dann selbst in diese Heiligung hineinzukommen, die nur ER… der Heilige Geist in uns bewirken kann. Ich habe viele Menschen kennen gelernt, die ihn und seine Nähe aus Angst oder vielen anderen Gründen ablehnen. Und oftmals habe ich mir die Frage gestellt warum?… Wenn wir Jesus Christus nachfolgen wollen, dann nehmen wir uns IHM zum Vorbild und er hat sich im Wasser von Johannes taufen lassen und der Heilige Geist kam damals in der Manifestation einer Taube auf unseren geliebten Herrn und blieb… Jesus hat die Kraft und Liebe  des Himmels hier auf Erden vor gelebt. Wer sind wir dass wir uns diesen Dingen entziehen?… und uns nicht mal die Zeit nehmen die Wahrheit herauszufinden… Wir schaden uns dadurch nur selbst… Herr bewahre uns vor dieser Dummheit….alles findest Du in der Bibel, wir sollen und dürfen uns kein eigenes Evangelium zusammenbasteln, so wie es uns gerade angenehm erscheint und gefällt… viele haben sich von persönlichen Gemeinschaften mit Christen, Ortsgemeinden etc. zurückgezogen und sind im Internet unterwegs… das ist seicht und nur wenig nützlich wenn wir nicht bereit sind tiefer ins Wort zu gehen… ein gutes Gebet: Herr bringe mich mit den Menschen zusammen, die mich auf meinem Weg begleiten sollen, die mich lehren, lieben und manchmal korrigieren, wenn ich falsch bin… bitte vergib mir, wo ich mich zurückgezogen habe.

Auch Du hast viel zu geben Kind Gottes, entziehe Dich nicht länger… denn da wo man sich trifft im Namen des Herrn ist ER mitten drin… was für ein wunderbares Versprechen.

Die Bedeutung, wenn die Schrift von Gemeinschaft spricht:

die Übersetzung ist Koinonia… Gegenwart... Gott der Vater möchte dass die Gegenwart des Heiligen Geistes mit Dir ist… dann bedeutet es Zusammensein...das ist dann kein Gebet sondern wir sind einfach mit IHM zusammen.. dann bedeutet es sich mitzuteilen...Du sprichst mit ihm, schüttest Dein Herz aus, er versteht Dich vollkommen, niemand sonst hier auf dieser Welt, kann Dir das sagen und geben und Deine Seele satt machen wie ER allein. Alle Ansprüche an Menschen fallen, Du fokussierst nur auf Ihn… ich weiss wir schämen uns oft, weil wir so oft versagen und sündigen, aber trotzdem liebt er wenn Du kommst… und er führt Dich zu Jesus und Jesus führt Dich zum Vater, wo Annahme und Vergebung ist.

Fortsetzung folgt… der Herr segne Dich während Du weiter nach Wahrheit suchst… shalom wünscht Dir von Herzen Sabine