Komm… nah…

Mein Kind, komm und stehe unter den Wasserfall meines Segens und meiner Salbung. Erlaube mir, mein Wasser über dich fließen zu lassen und dich zu erfrischen. Denn du bist lange und hart gerannt und der Staub hat sich auf dir angesammelt. Erlaube mir heute, dich wieder neu zu stärken.

Komm zu mir, damit ich alles weg spülen kann, was nicht von mir ist. Erlaube mir, alles zu entfernen, was dich daran hindern könnte, in der Fülle von dem zu stehen, wozu ich dich berufen habe, sagt der Herr.

Ich liebe dich so sehr und ich wünsche mir, dass du mit meinem sanften Joch auf deinen Schultern und leuchtend in der Kraft meiner Salbung, hervorgehoben dastehst. Wenn du das Land betrittst, das du in meinem Namen einnehmen sollst und du mein Joch trägst und mit meiner Kraft scheinst, dann flieht der Feind, weil er mich in dir und durch dich wirken sieht.
Versuche also nicht, ganz alleine Krieg zu führen. Versuche nicht, dies in deiner eigenen Kraft zu tun. Komm und stehe unter meinem Wasserfall und erlaube mir, dich wahrhaftig zu befähigen, dieses Land in meinem Namen einzunehmen. Amen.

Ein Wort von Denise Jordan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.