Buße

Wir leben in einer Zeit großer Ablenkungen.

Wir haben die Wahl, wie und mit wem wir unsere Zeit verbringen, unsere Energie einsetzen, unser Geld ausgeben.

Der Herr hat mir eine Situation gezeigt, in der ich Buße oder Umkehr besser verstehen kann. Als ich mit meinem Auto auf einer Straße fuhr, sagte mir der Geist plötzlich, ich solle umkehren. Es war eine Hauptstraße mit viel Gegenverkehr. Und ich dachte, das ist einfach nicht möglich. Als ich weiter fuhr, kam ich in einen Kreisverkehr mit mehreren Ausfahrten, nahm die letzte Ausfahrt und fuhr in die entgegengesetzte Richtung zurück. Wenn der Geist uns zur Buße ruft, dann gibt er uns immer Gnade und die Gelegenheit dazu. Diese Gnade ist für die Demütigen gedacht, die erkennen, dass sie in Bereichen ihres Lebensstils nicht mit dem Wort Gottes übereinstimmen. Was ist nun die biblische Bedeutung der Buße? Das griechische Wort metanoeo impliziert eine Veränderung, ein Umdenken, einen Sinneswandel. Alles beginnt mit einer neuen Denkweise. Ein Umdenken ist nur möglich, wenn wir Zeit mit GOTT und in der Bibel verbringen. Dies sollte unsere erste Priorität im Leben werden. Gedanken werden zu Gefühlen und Gefühle zu Handlungen, und die falschen Handlungen werden Sünde genannt. Ich glaube, das ist unser größter Kampf. Der Kampf gegen unsere sündige Natur, unser Fleisch. Wir alle stehen diesen Kämpfen gegenüber. Aber wie können wir sie überwinden oder bereuen. Bitte lesen Sie Galater 5 Verse 16 bis 25.

In 2. Chronik 7 Verse 14 und 15 heißt es:

14 und Mein Volk, das nach Meinem Namen gerufen ist, erniedrigt sich und betet und sucht (sehnt sich, verlangt als Notwendigkeit) Mein Angesicht und wendet sich ab von ihren bösen Wegen, dann werde Ich [sie] vom Himmel her hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen. 15 Nun werden meine Augen offen sein und meine Ohren aufmerksam auf das Gebet, das an diesem Ort dargebracht wird. 

Lass uns also nicht an der Bosheit der Endzeit teilhaben. Wie Geld zu verdienen und es zu verschwenden, oder täglich Stunden  vor dem Fernseher zu sitzen, anstatt zu beten und die Bibel zu lesen. Geben wir unserem Erlöser mehr Zeit und zeigen IHM, wie sehr wie IHN lieben. ER hat uns zuerst geliebt und SEIN Leben gegeben, damit wir Gemeinschaft mit unserem himmlischen Vater haben können.

Mögest du gesegnet sein, während du die Wahrheit suchst.

Shalom Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.